Überbauung der Nobilia Versandhalle

in Verl

Überbauung der Nobilia Versandhalle in Verl2Überbauung der Nobilia Versandhalle in Verl3
 
Gebäudedaten
Ort
Verl
Geschossfläche
13.280 m²
Länge/Breite/Höhe
166 / 80 / 10,00 m
Gebäudeart
Produktionsgebäude,  Fertigteile
Liefer- und Leistungsumfang
FT
Bauzeit
Juli 2009 - Aug. 2010
Besonderheiten
Die Überbauung geschieht bei vollem Betrieb der vorhandenen Halle. Die Ausführung der Gründungsarbeiten sowie die Montage der Fertigteilkonstruktion und auch der spätere Rückbau der vorhandenen Holzhalle finden in den Produktionspausen der Firma (Sommerferien, Weihnachten und Ostern) statt. Die Montage der Fertigteile erfolgt mit einem der größten Mobilkräne Deutschlands, einem 1.200 to Teleskoprampenkran.
Objektbeschreibung
BREMER überbaut die ältesten Hallen der Firma Nobilia in Verl. Der Rückbau der vorhandenen Hallen, welche aus einer Holzkonstruktion mit Trapezblechdeckung und Bitumenwarmdach bestehen, erfolgt nach Überbauung dieser. Die Höhe der alten Halle beträgt 5,70 m. Der Neubau verfügt über eine Höhe von 10 m bei einem Raster von 20,0 x 18,75 m. Die Fassade der neu gebauten Werkhalle besteht aus BREMER-Betonsandwichelementen, in denen Alu-Fenster eingebaut sind. Des Weiteren verfügt das Objekt über dreizehn Rolltore mit Anfahrschürzen und fester Ladekante. Das Dach aus Trapezblechen und Folien mit 140 mm Dämmung ist mit 1700 m² Lichtbändern und einer Unterdruckdachentwässerung ausgestattet.