BREMER Hauptverwaltung

in Paderborn

Hauptverwaltung Paderborn2Hauptverwaltung Paderborn3
 
Gebäudedaten
Ort
Paderborn
Geschossfläche
4.000 m²
Länge/Breite/Höhe
65 / 22 / 18,7 m
Gebäudeart
Bürogebäude
Liefer- und Leistungsumfang
schlüsselfertig
Bauzeit
Jan. 2010 bis Dez. 2010
Besonderheiten
Um den Neubau mit dem bereits vorhandenen Verwaltungsgebäude des Unternehmens BREMER zu verbinden, findet die Überbauung einer öffentlichen Straße mittels eines 2-geschossigen Brückentraktes, welcher Büroräume beherbergt, statt. Nach Fertigstellung ist somit ein direktes „Arbeiten über der Straße“ möglich. Der Grundstücksverbrauch liegt dank raumsparender Bauweise bei lediglich 500 qm.
Objektbeschreibung
Zur Zentralisierung aller Arbeitsbereiche von BREMER ist der Neubau einer Hauptverwaltung erforderlich gewesen. Aufgrund fehlender Grundstücksflächen auf dem Gelände des Fertigteilwerks sind Teile der Büroräume über der die Grundstücke des Unternehmens BREMER trennenden Straße zu erreichen. So entstehen bei einem geringen Grundstücksflächenverbrauch von 500 qm insgesamt ca. 4.000 qm neue Geschossfläche. Dabei beträgt die Fläche je Geschoss über der Straße 1440 qm. Ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt dieser Bauweise ist die Tatsache, dass das vorhandene Bürogebäude somit integriert ist. Das im Zuge der Bauarbeiten hochgeführte Haupttreppenhaus der bereits existierenden Verwaltungsräumlichkeiten bildet nach Fertigstellung eines von insgesamt zwei Treppenhäusern im Gesamtobjekt. Ausnahmslos alle großformatigen Stahl- und Spannbetonfertigteile für den Neubau entstammen der BREMER-Produktion. Die Überspannung der Straße erfolgt mit einer Weite von 22 m bei einer lichten Durchfahrtshöhe von 7,50 m. Beheizt und gekühlt wird das Gebäude mittels einer Wärmepumpe auf Grundwasserbasis. Das gesamte Objekt ist nach den Kriterien des nachhaltigen Bauens des DGNB geplant.